Mandrile Melis

Mandrile Melis

Giuseppe Mandrile war zunächst nur in Fossano, in der norditalienischen Provinz Cuneo, für seine mit Rum gefüllte Cuneopraline bekannt. Aus Liebe zum Metier und in dem für wahre Handwerksmeister typischen Streben nach Perfektion begann er im Laufe der Zeit, das ursprüngliche Produktangebot um neue ausgefallene Kreationen zu erweitern. Diese fanden schon bald auch im Ausland ihre Liebhaber.

Die Chocolatiers von Mandrile Melis lieben ihr Handwerk, heute wie vor über dreißig Jahren. Seit jeher ist Leidenschaft die Hauptzutat ihrer schokoladigen Kunstwerke. Mandrile Melis ist eine kreative Manufaktur, in der außergewöhnliche Naschereien hergestellt und neue Geschmackskombinationen mit großer Begeisterung ausprobiert werden.

Das Piemont mit seiner vielfältigen Landschaft hat erstklassige Rohstoffe zu bieten. In den hügeligen Weinanbaugebieten Langhe, Roero und Monferrato reifen weltweit bekannte, hervorragende Weine mit kontrollierter bzw. kontrollierter und garantierter Ursprungsbezeichnung heran. Hier wird auch die einzigartige Haselnusssorte Tonda Gentile angebaut. Sie ist Protagonistin ausgereifter Rezepturen und wird deshalb von den Meister-Chocolatiers nach strengen Kriterien ausgewählt und geröstet, um als feine, samtig-duftende Paste, als knusprige Stücke oder als ganze Kerne verarbeitet zu werden.

Mandrile Melis setzt auf lokale Erzeugnisse und achtet insbesondere auf die Herkunftskontrolle der Lebensmittel. Die Zutaten werden mit größter Sorgfalt ausgesucht, um höchste Frische und Qualität zu gewährleisten.

1 bis 12 (von insgesamt 12)